spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
Sie sind hier: Startseite arrow Unsere Schule arrow Ogata


Bild

O F F E N E    G A N Z T A G S G R U N D S C H U L E

A N    D E R    S Ü D S C H U L E

Jedes uns anvertraute Kind soll nach seinen Wünschen und Neigungen die Möglichkeit bekommen seine Freizeit zu verbringen. Wir möchten die Kinder zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung erziehen und ihnen darüberhinaus behilflich sein ihre sozialen Kompetenzen zu erlernen und zu festigen. 

S_maus

Themenindex:

Ziele

Betreuungszeiten

Gruppen

Räumlichkeiten

Personal

Elternarbeit


Anmeldung und Beitrag

Leitidee

Angebote

Tages und Wochenplan

Hausaufgaben

Kontakt



1. B e t r e u u n g s v e r e i n   „ D i e   S ü d s c h u l m ä u s e   e .V  . “

Der Betreuungsverein „Die Südschulmäuse e.V.“ wurde im Mai 2003 als gemeinnütziger Betreuungsverein für Grundschulkinder gegründet und im Dezember 2004 als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. .

In den Schuljahren 2003/2004 und 2004/2005 wurde eine Betreuung vor und nach dem Unterricht „Schule von acht bis eins“ und „Dreizehn plus“ angeboten.

Seit dem Schuljahr 2005/2006 wird „Schule von acht bis eins“ und die offene Ganztagsgrundschule angeboten.

2. K o n z e p t   z u r  o f f e n e n   G a n z t a g s g r u n d s c h u l e  

 
a) Z I E L E
Die offene Ganztagsgrundschule entwickelt ein neues Verständnis von Schule.
Die offene Ganztagsgrundschule bietet für alle einen verlässlichen Rahmen von 7.45 – 16.00 Uhr.
- ermöglicht mehr Zeit und Gelegenheit für Bildung, Erziehung, Förderung, Spiel – und
Freizeitgestaltung.
- trägt zu einer Veränderung der Lehr- und Lernkultur bei.

Seit dem Beginn des Schuljahres 2005/2006 besteht an der GGS Süd eine Betreuungsmaßnahme im Landesprogramm der offenen Ganztagsgrundschule. Als Träger dieser Maßnahme fungiert der gemeinnützige Verein „Die Südschulmäuse e.V.“


b) B E T R E U U N G S Z E I T E N
Die Betreuung findet an den Schultagen und an den variablen Ferientagen von 7.45 – 16.00 Uhr statt. Für die Betreuung in den Herbst- und Osterferien besteht eine Kooperation mit anderen offenen Ganztagsgrundschulen.


c) G R U P P E N
Z. Zt.  bestehen bei den Südschulmäusen 4 Gruppen im Rahmen der offenen Ganztagsgrundschule mit insgesamt z. Zt. 86 Kindern und eine „Kernzeitgruppe“ (7.45 – 13.20 Uhr) mit einer Gruppenstärke von 23 Kindern.


d) R Ä U M L I C H K E I T E N
Im Schulgebäude stehen der offenen Ganztagsgrundschule 4 Gruppenräume (1 Gruppenraum mit Küchenzeile) mit einem Verbindungsflur und Toiletten mit Waschraum zur Verfügung. Aula, Wiese, Schulhof, Sporthalle, Küche, Werkraum, Musikraum und Spielgelände (für sportliche oder musikalische Aktivitäten im Freispiel und in den AG`s) können ebenfalls genutzt werden. Ab 13.20 Uhr kann man weitere Klassenräume als Hausaufgabenräume nutzen.
 
e) P E R S O N A L
Das Team der Übermittagsbetreuung besteht z. Zt. aus 10 Personen. Die Multiprofessionalität dieses Teams ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Kinder benötigen unterschiedliche Ansprachen. Daher brauchen sie Menschen, die sich ihnen aus unterschiedlichen Perspektiven widmen. Zurzeit arbeiten in der offenen Ganztagsgrundschule folgende Professionen:

-          2 Erzieherinnen
-          1 Kinderpflegerin
-         
1 Student auf Lehramt und Sport
-          5 qualifizierte Betreuerinnen
Alle diese Mitarbeiterinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.
-          1 Ergänzungskraft (Küche)
Zur weiteren Unterstützung :       3 Oberstufenschüler des Gymnasiums (AG`s und freies Spiel)
                    
                                 8 Lehrer/ -innen (Hausaufgaben und AG` s)

Seit Bestehen der offenen Ganztagsgrundschule arbeiten zwei Kräfte mit jeweils 30 Wochenstunden. Sie leiten und organisieren in enger Absprache mit der Schulleitung die gesamte Maßnahme.
In regelmäßigen Abständen finden Teambesprechungen statt.
Desweiteren unterstützen uns noch die Mitarbeiter der Kooperationspartner


f) E L T E R N A R B E I T
Zu Beginn jedes Schuljahres werden die Eltern der 1. Schuljahre zu einer Info-Veranstaltung eingeladen. Für Elterngespräche wird ein Termin vereinbart, an dem bei Bedarf auch die Schulleitung oder die Lehrerin bzw. der Lehrer des betreffenden Kindes teilnimmt.
Im Schuljahr 2010/2011wurde erstmalig ein OGS -Pflegschaftsteam (angelehnt an die Aufgaben der Schulpflegschaft) gewählt.


g) A N M E L D U N G S M O D A L I T Ä T E N   U N D    E L T E R N B E I T R A G
Die Betreuungsverträge gelten verpflichtend jeweils für ein Schuljahr. In begründeten Ausnahmefällen (z.B. Umzug) kann der Vertrag vorzeitig aufgelöst werden.Die Elternbeiträge betragen z. Zt.
7.45 – 13.20 Uhr --- 53.- Euro
7.45 – 16.00 Uhr --- Staffelung je nach Einkommen zuzürlich Essensgeld
zuzüglich Essensgeld

Beitrittserklärung zum runterladen


h) P Ä D A G O G I S C H E    L E I T I D E E
Die Kinder verbringen einen wesentlichen Teil ihrer Freizeit in der offenen Ganztagsgrundschule. Sie können ihre Zeit selbstständig und nach eigenen Interessen orientiert an den Angeboten strukturieren. Jedes Kind hat eine feste Gruppenzugehörigkeit, kann aber je nach Neigung und Bedürfnissen das Angebot einer anderen Gruppe mitnutzen. Darüber hinaus können die Kinder ihre eigenen Spielideen verwirklichen. Bei Bedarf mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen. Die geförderte Eigenaktivität soll einen Beitrag zur Erziehung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung leisten.Konflikte sollen die Kinder möglichst selbstständig und friedlich lösen. Sie werden von Mitarbeiterinnen (Streitschlichter) geleitet.Nach dem Mittagessen haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben mit evt. Hilfestellung zu erledigen. Dies ist ein fester Bestandteil der offenen Ganztagsgrundschule.
In enger Kooperation mit der Schule gibt es gezielte Förderangebote bei Lern- und Sprachdefiziten.


i) F E S T E   I N H A L T E   D E R   A N G E B O T E

-          warmes Mittagessen ( geliefert vom Caterer Service Infra Serv. Kosten 12 mal im Jahr 50,- €

-          Hausaufgabenbetreuung (siehe HA Konzept) tägl. unterstützen uns drei Lehrer

-          Spielgruppe (Rollenspiele, Gesellschaftsspiele, Kartenspiele)

-          Ästhetische Erziehung ( Basteln, Werken, Zeichnen, Gestalten mit verschieden Materialien)

-          Sport- und Bewegungsangebote

-          Gesundheitserziehung ( Hygiene, Ernährung )

-          Fördermaßnahmen für Kinder mit Schwierigkeiten im schriftlichen und sprachlichen Umgang mit der deutschen Sprache

 


j) W E I T E R E   B E I   B E D A R F   W E C H S E L N D E   A N G E B O T E

Täglich werden drei AG´s angeboten. Die Kinder dürfen sich zu Beginn des Schuljahres selber entscheiden, an welchen  AG´s sie teilnehmen möchten und legen sich für ein Halbjahr fest. Die Einteilung der AG´s geschieht dann nach bestimmten Kriterien durch die Betreuerinnen. Zum Halbjahr werden die AG´s dann neu belegt.

 

Malen Jungen Fußball 
Mädchen Fußball 
Handball Patchwork Tennis
Kindersport Blockflöte Kreativ
Hip Hop Chor Garten
Rund um die Wolle  Natur und Kunst  
 

 



k) T A G E S P L A N   O F F E N E   G A N Z T A G S G R U N D S C H U L E

07.45 - 13.20 Uhr Betreuung mit Basteln und Spielen
freies Spiel
13.30 - 14.00 Uhr Mittagessen
14.00 - 15.00 Uhr Hausaufgabebetreuung in 8 Gruppen + 2 Sondergruppem
15.00 - 16.00 Uhr

Arbeitsgemeinschaften
freies und angeleitetes Spiel (drinnen und draußen)



l) H A U S A U F G A B E N K O N Z E P T

Vorbemerkung: Manche erwarten, dass Hausaufgaben fehlerlos erledigt werden.
Dies ist weder leistbar noch sinnvoll. Sinn einer Hausaufgabe ist es, dazu
beizutragen, Schwierigkeiten und Förderbedarfe zu entdecken.
Auf der Grundlage des Runderlasses des Kultusministeriums vom 02.03.1974 vereinbaren
Eltern, Betreuungskräfte und Lehrkräfte der Südschule gemeinsam folgende Leitsätze zur
Gestaltung und Durchführung der Hausaufgaben im offenen Ganztagsbereich:

  • Hausaufgaben haben einen deutlichen Bezug zum Unterricht. Sie dienen dazu, Gelerntes einzuprägen, einzuüben und anzuwenden oder auf denUnterricht vorzubereiten.
  • Hausaufgaben müssen von den Lehrkräften klar formuliert und von den Kindern notiert werden.
  • Hausaufgaben sollen von den Kindern selbstständig, d.h. ohne fremde Hilfe, gelöst werden.
  • Hausaufgaben können nach der Leistungsfähigkeit und den Interessen der Schülerinnen und Schüler differenziert werden.
  • Hausaufgaben werden von den Lehrkräften regelmäßig (d.h. nicht unbedingt täglich) überprüft und gewürdigt.
  • Hausaufgaben sollen in folgenden Arbeitszeiten (abzüglich Pausen und Trödeln) erledigt werden können:
    - für die Klassen 1 und 2 in 30 Minuten,- für die Klassen 3 und 4 in 60 Minuten.
    Schafft ein Kind es nicht die Hausaufgaben innerhalb dieses Zeitraumes anzufertigen, soll eine kurze schriftliche Rückmeldung an die Lehrkraft erfolgen.
  • Eltern unterstützen die Hausaufgaben ihrer Kinder, indem sie regelmäßig für die Vollständigkeit der Materialien sorgen und ihre Kinder auf die Hausaufgabenpflicht hinweisen.
  • Hausaufgaben sollen stattfinden in einer angemessenen Atmosphäre, d.h. zu festen Zeiten, in festen Räumen, mit festen Betreuern, mit unterstützenden Materialien, in Ruhe und regelmäßig mit Lehrerinnen und Lehrern als Ansprechpartner bei Problemen.
  • Die Hausaufgabenbetreuung wird von einem regelmäßigen Austausch der Betreuungskräfte mit den Eltern und Lehrern der betreuten Kinder begleitet.

Vergessene Arbeitsmaterialien können in der Regel aus organisatorischen Gründen nicht aus den Klassen geholt werden. Wir versuchen Alternativen zu bieten, so dass die Kinder dennoch ihre Hausaufgaben erledigen können.


  3. K o n t a k t 

Die Südschulmäuse sind wie folgt erreichbar
Telefon 02235 / 465526,
Telefax 02235 / 465527

unter der E-Mail Adresse  ogata@suedschule.eu

oder dem  Kontaktformular

Ansprechpartner sind:

Andrea Uelpenich
1. Vorsitzende und Betreuerin
Rosellastraße 41,
50374 Erftstadt
Tel.: 02235/ 76457                                                                                    

Gabi Becker
Päd.Leitung                                  
Frauenthalerstraße 85
50374 Erftstadt
Tel.: 02235/ 42646

Martine Sindermann
2. Vorsitzende und Betreuerin
Zehntwall 64
50374 Erftstadt
Tel.: 02235 / 75878 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 1. Oktober 2013 )
 
spacer.png, 0 kB